Marrakesch

Die Königsstadt Marrakech (oder Marrakesch), gelegen an den Ausläufern des Hohen Atlasgebirges, ist eine bunt schillernde, geheimnisvolle und sehr lebendige Metropole der orientalischen Welt.

Königsstadt MarrakeschBetörender Mittelpunkt Marrakeschs ist die Djemma El-Fna und die Medina (Altstadt) mit ihren unzähligen Marktständen, Musikern, Märchenerzählern und Gauklern. Ebenfalls sehenswert sind die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jahrhundert, die Medersa Ben-Youssef mit ihren detailreichen Schnitzereien und Mosaiken, die Saadiergräber und der prunkvolle Bahia-Palast inklusive seines hübschen Gartens.

Auch sollte man sich mindestens eines der 19 Tore der Stadt einmal genauer betrachten, z.B. das Bab Agnaou. Etwas westlich der Stadt Marrakesch findet man die wunderschönen Menara-Gärten. Hier gibt es auch ein kleines Cafe, in dem man sich niederlassen kann. Die Agdal-Gärten, die die älteste Parkanlage Marokkos bilden, sind seit 1985 UNESCO-Weltkulturerbe und ebenfalls einen Ausflug wert.

4. März 2010 | Sehenswürdigkeiten