Rabat – Hauptstadt Marokkos

Die marokkanische Haupt- und Königsstadt Rabat ist auf jeden Fall eine Reise wert. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist die Kabah des Oudaia, eine hoch auf einem Felsen gelegene Festungsanlage mit Moschee, Palast, in dem ein Museum untergebracht ist, und einem beeindruckenden Garten im andalusischen Stil.

Auch die Medina (Altstadt) Rabats hat mit ihren Gassen, kleinen Cafes und dem bunten Händlertreiben ihren besonderen Charme, den man sich bei einem Besuch nicht entgehen lassen sollte. Die Rue Bazzo ist eine besonders hübsche Straße mit blau-weißen Häusern und hübschen Nebengassen. An ihrem Ende findet man das Cafe Maure, von dessen Terrasse aus man einen schönen Blick genießen kann.

Rabat in Marokko

Eines der Wahrzeichen der Stadt Rabat ist der Hassanturm, der das Minarett einer nicht vollendeten Moschee ist. Gleich nebenan findet man das Mausoleum Muhammads V. Außerhalb der Stadtmauer liegt die Nekropolis von Chellah, eine Grabstätte einer alten Berberdynastie, bei der auch viele Überreste aus römischer Zeit zu finden sind. Ebenfalls ansehen sollte man sich eine der größeren Moscheen, wie z.B. die Mosquee El-Atiqua oder sie Mosquee El-Mekki.

Rabat - Die große Hauptstadt Marokkos

7. Mai 2010 | Sehenswürdigkeiten